Ihr Orthopäde in Coesfeld: Dr. N. Yücel, Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie - Lasertherapie

Allgemeines zur Lasertherapie: 

In unserer Praxis kommt ein speziell entwickelter Hochleistungslaser für die physikalische Medizin der Firma Zimmer (Opton 7000 mW) zum Einsatz.  Dieser Laser wirkt über zwei unterschiedliche Wellenlängen.
Zum einen kann auf reflektorischem Wege eine sofortige Analgesie erreicht werden. Zum anderen kann das energiereiche Laserlicht in tieferliegenden Gewebsschichten eine stimulierende Wirkung entfalten. Die Ursachen des Schmerzzustandes, oft hervorgerufen durch chronisch entzündliche Prozesse, werden positiv beeinflusst und der Heilungsprozess auf natürlichem Wege nachhaltig angeregt.
Das Therapieprinzip hat sich bewährt bei Schmerzzuständen unterschiedlicher Genese, Entzündungen und traumatischen Zuständen des Stütz- und Bewegungsapparates. Insbesondere auch bei austherapierten Schmerzpatienten wird der Opton-Laser eingesetzt.

Die Wirkung des Lasers:
Der Wirkungsmechanismus unseres Lasers beruht auf verschiedenen Vorgängen im Körper: 

1. Stimulation der Zelle
Im Rahmen verschiedener Arbeiten wurde eine Beschleunigung der Zellproliferation festgestellt, ebenso wie eine Verbesserung und Erhöhung des Zellstoffwechsels. Die erhöhte Aktivität der Zellen ist bei der Behandlung von Narben, bei der Heilung oberflächlicher Hautverletzungen und bei der Behandlung von Traumen des Bewegungsapparates von besonderem Nutzen.

2. Erhöhung der lymphatischen und venösen Mikrozirkulation
Ausgelöst zum Teil durch die Erwärmung des Gewebes kann diese Stimulation peritendinöse Ödeme vermindern, Entzündungsreaktionen zum Abklingen bringen sowie die Versorgung der igamentären Gewebe mit Substrat verbessern.

 

3. Veränderung der Schmerzwahrnehmung der oberflächlichen Schmerzrezeptoren
Eine Temperaturerhöhung der Hautrezeptoren führt zu einer Erhöhung der Schmerzschwelle. Eine kurze und schnelle Temperaturerhöhung hat den gleichen analgetischen Effekt wie eine plötzliche Absenkung der Hauttemperatur, wie z. B. bei einer Cryotherapie. 

Zusammenfassung:

- Hochwirksame Schmerztherapie

- Lokale Wirksamkeit direkt am Schmerzort sowie systemische

   Schmerzhemmung

- Neben der Analgesie bewirkt die Biostimulation eine raschere

  Geweberegeneration

Einsatzgebiete

- Muskuloskelettale Erkrankungen

- Tendopathien

- Neuralgien

- Hauterkrankungen

 

 

Mitgliedschaften